Die österreichische Nationalskitour

22.01.2019

Die Dachstein-Überquerung zum Hallstätter See

ACHTUNG: Aufgrund des sehr schönen Wetters in den nächsten Tagen wird ab Samstag, den 16. Februar 2019 bis einschließlich Mittwoch, den 20. Februar 2019 täglich ein Rücktransfer ab Obertraun (15:30 Uhr) angeboten.

Die Dachstein-Überquerung ist eine der klassischen, großen Ski-Überquerungen der Alpen. Österreichs National-Skitour ist der spektakulärste Weg, um das UNESCO-Weltnatur- und Weltkulturerbe Dachstein zu „erfahren“.

Die Abfahrt führt dich auf einer 25 km langen Route von den Dachstein-Gipfelregionen über die Simonyhütte und Gjaidalm hinab zum 2.200 m tiefer gelegenen Hallstätter See.

PLANAI BUSSHUTTLE FÜR DACHSTEIN-ÜBERQUERER AB 22. JÄNNER 2019

Planai-Busse sorgen für einen sicheren und sorglosen Rücktransport von Obertraun nach Schladming beziehungsweise zur Talstation Dachstein. Die Busse fahren jeweils Dienstag, Samstag und Sonntag ab 15:30 Uhr von der Talstation Seilbahn Obertraun nach Schladming, Ramsau und den Ausgangspunkt die Dachstein Talstation.

 

Eine Anmeldung für den Rücktransport bei der Kassa Talstation Dachstein Gletscherbahn ist erforderlich und spätestens am Vortag bis 16:00 Uhr bekannt zu geben (Tel.: +43 3687 22042 800).

 

Preis für Rücktransfer mit gültigem Skipass:
Erwachsene € 18,00 / Kinder € 12,00

Preise für Rücktransfer ohne gültiges Skiticket: 
Bergfahrt Seilbahn & Rücktransfer: Erwachsene € 41,50 / Kinder € 24,00

Tickets für den Skitour-Rücktransfer sind an der Talstation der Dachstein-Seilbahn erhältlich.

Ein garantierter Rücktransfer ist nur mit einem Bus-Ticket möglich!

Hinweis: Die Dachstein-Überquerung ist nur für geübte Skifahrer empfehlenswert!


Rückfahrmöglichkeiten an den übrigen Tagen mit dem Zug, siehe Fahrplan ÖBB.

Hinweis: Obwohl die Überfahrt für geübte Skifahrer als eher leicht zu bezeichnen ist, solltest du nicht vergessen, dass du dich in hochalpinem Gelände mit all seinen Gefahren bewegst. Einzelpersonen sollten sich deshalb unbedingt einer Gruppe oder einem Führer anschließen. Teste zuvor deine Tiefschnee-Form am Rande der Gletscher-Pisten!
 


Tourenbeschreibung:

Von der Bergstation folgt man der breit angelegten Spur, unterhalb der Bergstation des Schladmingerliftes vorbei, hinunter zum Dirndlkolk. Nun rund 100 Höhenmeter aufwärts Richtung Dachsteinwarte. Von hier folgt die Abzweigung Richtung Simonyhütte. Von der Simonyhütte zur Gjaidalm führt die Skiabfahrt entlang des Ski- und Wanderweges 650. Hier durchfährt man den Übergang vom Hochgebirge in die Hochalmregion. Die Dachsteinalm (ehemals Schilcherhaus, 1.739 m) auf der Gjaidalm ist eine beliebte Raststätte bei den Tourengehern. Ein kurzer Lift (für Tourengeher gratis) erleichtert den Zugang zur Abfahrtspiste nach Obertraun am Hallstätter See. Über Krippenbrunn führt eine präparierte und beschneite Abfahrtspiste bis zur Talstation der Dachstein-Seilbahn in Obertraun.

Variante: Als Variante kann die Spur vom Dirndlkolk hinunter zur unteren Felsnase des Eissteins gewählt werden. Vom Eisstein geht es über die mittlere Zunge des Hallstätter Gletschers direkt hinunter zum oberen Eissee. Von hier muss man ca. 200 Höhenmeter zur Simonyhütte aufsteigen. Freie, sanfte Gletscherhänge führen hinab zur Simonyhütte (2.203 m).